Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung
Institute for Continuing Education
IWW

Studieninhalte

Studieninhalte

Der innovative Studiengang dient der akademischen Weiterqualifizierung Berufstätiger und geht auf die speziellen Erfordernisse des Arbeitsmarktes ein

  • Stärkung des Handwerks,
  • Förderung des MINT-Bereichs,
  • Herausbildung von Spezialwissen,
  • Trends im Arbeitsumfeld.


HEAT schafft die optimale Schnittstelle zwischen wissenschaftlichen Inhalten aus technischen, juristischen sowie betriebswirtschaftlichen Bereichen und praxisnahen Qualifikationen aus der Meistervorbereitung. Die Lerninhalte werden in acht Semestern durch Professoren und Dozenten aus der Praxis gelehrt.


 

Verlaufsplan

Der Studiengang wird folgende Module beinhalten, deren genaue Inhalte sich noch in der Bearbeitung befinden:

In den ersten Semestern werden vornehmlich wichtige ingenieurtechnische Grundlagen vermittelt. Auf diese aufbauend stützen sich in den folgenden Semestern sämtliche SHK-Fächer.

Um die zukünftigen Jungunternehmer zu stärken, werden wichtige betriebswirtschaftliche und unternehmerische Grundlagen ab dem fünften Semester angeboten. Ab dem siebten Semester erfolgen dann die ersten Wahlmöglichkeiten und führen so zu einer individuelleren fachlichen Ausrichtung mit praxisnahen Qualifikationen.

Durch die Integration der Meisterprüfungsteile II und III, müssen nur noch die Teile I und IV an einer Handwerkskammer erworben werden. Zu welchen Zeitpunkt diese Teile absolviert werden, ist frei wählbar.


Wer bereits über eine Meistertitel in einem Handwerksberuf verfügt, kann sich ebenfalls um einen Platz bewerben. In diesem Fall können bestimmte Zertifikatskurse im späteren Bachelor-Studiengang angerechnet werden.

​​​​​Eine umfassende Modulbeschreibung aller Fächer finden Sie demnächst unter Veröffentlichungen.


 

Teilnahmemöglichkeiten

Bis Juli 2020 konzipiert die Hochschule Düsseldorf im Rahmen des Bund-Länderwettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Haus-, Energie-und Anlagentechnik. In Rahmen dessen findet seit dem Wintersemester 2017/2018 eine Erprobungsphase statt.

Bis Projektende können Sie an Teile des späteren Studiengangs in Form von Zertifikatskursen teilnehmen. Der Einstieg erfolgt jährlich zum Wintersemester. Diese Zertifikatskurse sollen sich später anrechnen lassen und so innerhalb von vier Jahren (acht Semestern) zu einem Bachelorabschluss führen.

​​